Artikel

Steckrübeneintopf {Herbst #2}

Heimat
Das, was ich mit Herbst in meiner Heimat verbinde, verdient nun wahrlich keinen Schöhnheitspreis, dafür schmeckt es einfach köstlich und wärmt an verregneten Herbsttagen besonders gut:

Steckrübeneintopf
Zutaten
900g Steckrüben
600g Kartoffeln
3 Möhren
2 Zwiebeln
2 EL Butter
2 Scheiben durchwachsenen (Bauch-)Speck
6 Mettenden
1,25l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung
Zuerst die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Rübe und Kartoffeln ebenfalls schälen und würfeln. Die Butter in einem großen Topf zerlassen und zuerst die Zwiebeln und dann die Kartoffeln und Steckrübenwürfel zugeben und kurz andünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen. Den Speck zugeben und 45 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen lassen. Dann die Mettenden zugeben und das Ganze weitere 15 Minuten kochen. Die Brühe abgießen und das Fleisch herausnehmen.
Ich stampfe dann alles ein wenig durch, das erinnert mich dann so richtig an Kindertage. Anschließend mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit Muskatnuss abschmecken.
Natürlich schmeckt es am zweiten Tag immer noch viel besser!
Welches sind eure Lieblingseintöpfe für diese Jahreszeit?

Meine kleine Herbstserie: Herbst #1